PHÖNIX e. V.


Regensburg, Bayern
Kategorien: Kategorie Menschen mit Behinderung Kategorie Aufklärung 
Das sind wir

Aktiv für ein selbstbestimmtes Leben
„Behindert ist man nicht. Behindert wird man.“ Dieses alte Motto der Behindertenbewegung ist heute noch so aktuell wie 1990, als Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen in Regensburg unseren Verein Phönix e.V. gründeten, der damals noch den provokanten Namen „Vorsicht Behinderung!“ e.V. trug. Ein wichtiges Anliegen von damals war es, persönliche Assistenz für Menschen mit schweren Behinderungen anzubieten, um ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.
Mit einer Beratungsstelle und einem ambulanten Pflege- und Assistenzdienst unter der Regie behinderter Menschen ging der Verein an den Start – Anfang der 90er Jahre eine echte Pionierleistung. Die maßgeschneiderte individuelle Hilfe, zu der neben Grundpflege und Unterstützung im Alltag auch Begleitung bei der Teilnahme am öffentlichen Leben gehören, ist seitdem das Markenzeichen unseres ambulanten Dienstes.
Damals wie heute geht es nicht nur darum, selbst gut versorgt zu sein, vielmehr leben wir unseren Traum von einem eigenständigen Leben ohne Fremdbestimmung und Zwang. Die Erfahrung, wie wir das geschafft haben, geben wir in unserer Beratungs- und Vereinsarbeit weiter, um auch anderen Menschen mit Behinderung diese Möglichkeit zu eröffnen.Die Satzung von Phönix e.V. stellt sicher, dass behinderte Menschen an wichtigen Entscheidungen im ambulanten Pflege- und Assistenzdienst beteiligt sind. Durch ihre Mitgliedschaft und ihr Stimmrecht im Verein tragen sie dazu bei, dass der ambulante Dienst stets in ihrem Sinne arbeitet. Die Vereinssatzung sieht vor, dass der Mitgliederrat sich vierteljährlich trifft. Im Mitgliederrat sind alle behinderten Mitglieder eingeladen, sich über Neuigkeiten zu informieren, diese zu diskutieren und ggf. eigene Probleme anzusprechen. Mitglieder mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 % sind in diesem Gremium stimmberechtigt und gestalten maßgeblich die Vereinsarbeit. Die Themenpalette reicht von Sommerfest bis Satzungsänderung, und es hat schon manche leidenschaftliche Diskussion gegeben. Auf Antrag können auch Gäste zugelassen werden, die allerdings kein Stimmrecht haben.
Im Mitgliederrat geht es aber nicht nur die Arbeit des Pflege- und Assistenzdienstes von Phönix e.V. sondern vor allem auch um die Öffentlichkeitsarbeit, also um die Aktionen, mit denen der Verein in Regensburg in Erscheinung tritt. Davon kann es eigentlich nie genug geben, und deshalb brauchen wir dringend Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen! Denn nur, wenn möglichst viele aktiv dabei sind, können wir erreichen, dass mehr Menschen in und um Regensburg auf unsere Forderung nach Gleichberechtigung und Chancengleichheit aufmerksam werden.
Wenn Sie uns helfen wollen, die Interessen behinderter Menschen besser zu vertreten, werden Sie Mitglied und sorgen Sie gemeinsam mit uns dafür, dass Phönix e.V. in Regensburg in Zukunft noch öfter, lauter und deutlicher zu hören und zu sehen ist!

Das machen wir

  • Beratung
  • Schulbegleitung
  • Kooperation Offene Behindertenarbeit
  • Projekt Perspektivwechsel
  • Ambulanter Dienst


Das brauchen wir

  • Mitglieder
  • Förderer
  • Ehrenamt
  • Spenden
Wofür brauchen wir Ihre Spende?
Während unser ambulanter Pflege- und Assistenzdienst wirtschaftlich arbeiten und sich selbst tragen muss, bieten wir unsere Beratungsleistungen kostenlos an. Wir sind sehr froh, dass uns dies möglich ist, damit wirklich niemand aus finanziellen Gründen von der Beratung ausgeschlossen bleiben muss.
Die Beratungsstelle wird finanziell gefördert vom Freistaat Bayern und vom Bezirk Oberpfalz. Um diese Förderung zu erhalten, muss aber auch der Verein eine gewisse finanzielle Eigenleistung erbringen. Dies wäre uns ohne Ihre Spenden nicht möglich.Wenn Sie mit unserer Beratungsleistung zufrieden waren oder wenn Sie es einfach wichtig finden, dass es ein solches kostenloses Angebot in Regensburg gibt, tragen Sie bitte mit einer Spende dazu bei!
Neben der Beratung benötigen wir Spenden auch für öffentlichkeitswirksame Aktionen im Sinne der Selbstbestimmung behinderter Menschen.
Ein wichtiges Thema für behinderte Menschen ist die Mobilität, und viele von ihnen können sich kein Auto leisten. Deshalb stellt Phönix e.V. seinen Vereinsmitgliedern und behinderten KlientInnen gegen einen geringen Kostenbeitrag ein behindertengerechtes Fahrzeug zur Verfügung. Dieses Auto, ein Geschenk der Familie unseres im Jahr 2007 verstorbenen langjährigen Vereinsvorsitzenden Armin Fillinger, ist so umgebaut, dass ein Rollstuhlfahrer als Mitfahrer im Rollstuhl sitzend transportiert werden kann. Auch für den Unterhalt des Fahrzeugs benötigen wir laufend Spenden.
Wenn Sie das selbstbestimmte Leben behinderter Menschen in Regensburg unterstützen möchten, tragen Sie bitte mit einer Spende dazu bei!

Hier findest Du uns

PHÖNIX e. V.
Rote-Löwen-Str. 10

93047 Regensburg

Ansprechpartner
Gaby Weinzierl

Tel: 0941-560938
Fax: 0941-561422

E-Mail: phoenix@phoenix-regensburg.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von PHÖNIX e. V. aus  Regensburg


PHÖNIX e. V.
Ansprechpartner:
Gaby Weinzierl

Rote-Löwen-Str. 10

93047 Regensburg

Tel: 0941-560938
Fax: 0941-561422

Mail:
phoenix@phoenix-regensburg.de
Webseite:
www.phoenix-regensburg.de
Spendenquittung: keine Angabe
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren