MEMORO - Die Bank der Erinnerungen e.V.
Erinnerungen, von denen erzählt, die sie erlebt haben!

München, Bayern
Kategorien: Kategorie Senioren Kategorie Aufklärung Kategorie Familie 
Das sind wir

Viele von uns erinnern sich wahrscheinlich mit Vergnügen daran, wie sie als Kinder gebannt auf dem Schoß des Großvaters saßen, um ja kein Word der Erzählungen zu verpassen. Diese Erzählungen wurden über die Jahrzehnte als Erfahrungen des wahren Lebens verstanden und in der Erinnerung wiederholt.

Vieles wurde uns erzählt, um etwas von der Lebenserfahrung an uns weiterzugeben und um diese Erinnerungen zu bewahren an eine andere Zeit, eine vergangene Ära mit unterschiedlichen Sitten, Werten und Traditionen. Viele von uns haben den wahren Wert dieser Erinnerunen erst im Laufe der Jahre erkannt, als wir "erwachsen" wurden. Im Laufe der Zeit entdecken wir uns eventuell selbst auf der Suche nach den Erfahrungen der älteren Generationen. Bevor diese Erfahrungen verloren gehen, sollten sie aufgezeichnet werden.

Wenn Sie sich etwas Zeit nehmen, trotz eines ausgefüllten Lebens im Alltag, und sich hinsetzen und diesen Erinnerungen zuhören, werden Sie eine faszinierende Welt entdecken. Unter anderem möchten wir mit diesem Projekt erreichen, dass ein Schimmer dieser Magie jedem vermittelt wird, der sich zehn Minuten Zeit nimmt.

Video und Audio sind die passenden Medien: Das Video ist unserer Meinung nach das Medium, welches am wenigsten die direkte Botschaft verändert. Die Stimme, Gesichter, Mimik und teils auch die Gestik sind ein Hauptbestandteil der erzählenden Person und ihrer Erzählungen. Audio erlaubt uns noch weiter in die Vergangenheit zu gehen und Stimmen der Menschen zu hören, welche zum Teil nicht mehr unter uns sind. Aufgenommene Stimmen sind wichtige und wertvolle Erinnerungen. Das Aufnehmen wird bei Audio dadurch erleichtert, dass Sie keine Kamera brauchen, sondern nur ein Aufnahmegerät. Interviews können Sie auch über das Telefon aufnehmen.

Das Internet wurde als Medium ausgewählt, da es rund um die Uhr weltweit gratis zur Verfügung steht. Jeder hat die Möglichkeit, neue Inhalte beizutragen, und es ist leicht, ein eigenes Themenfeld anzulegen.

Nicht zuletzt ist das Internet das Medium der jungen Generation, also von denen, die am ehesten die Adressaten und Bewahrer dieser Erinnerungen sein sollten.

Das machen wir

Was genau ist Memoro - Die Bank der Erinnerungen?

MEMORO ist ein gemeinnütziges Zeitzeugenarchiv der „Oral History", gegründet 2008 in Italien, nun in 14 Ländern online. Wir zeichnen persönliche Erinnerungen von Menschen über 60 Jahren in einem oder mehreren kurzen Filmen von jeweils etwa drei Minuten auf Video auf. Im Idealfall fördert MEMORO mit seiner Webseite den Generationendialog, indem z.B. Enkel ihre Großeltern interviewen und diese Clips bei uns auf der Seite veröffentlichen.

Mit Hilfe von MEMORO werden die Erfahrungen und Weisheiten Älterer aufbewahrt und an jüngere Generationen weitergegeben. Den Älteren wird die Möglichkeit der Reflektion über Vergangenes ermöglicht. Sie lernen eine weitere Facette des Internets kennen, indem sie den Zeitzeugen und deren Erlebnissen zuhören. 

MEMORO ist interaktiv: Wenn Sie Ihre Geschichte für Memoro erzählen möchten, können Sie mit uns einen Aufnahmetermin vereinbaren, Schwerpunkt im Großraum München. Sie können sich aber auch von Ihren Enkelkindern filmen lassen und Ihr Video uploaden, welches nach Prüfung freigegeben wird.




Das brauchen wir

Ökonomische Nachhaltigkeit

Memoro - die Bank der Erinnerungen möchte in der Lage ist sein, kulturelle und wirtschaftliche Werte zu erschaffen. Diese Werte sollen nicht gehortet, sondern weiter verteilt werden. Der kulturelle Teil stellt die Online-Interviews rund um die Uhr jederzeit frei zur Verfügung, der wirtschaftliche Anteil wird dafür verwendet, um die Arbeit der beteiligten Personen zu ermöglichen, um die nationalen Initiativen zu finanzieren und das weitere Wachstum des internationalen Programms zu ermöglichen. Dieses Modell muss nachhaltig sein.

Dies sind die Wege, die es ermöglichen:

Spenden: Jeder von Ihnen kann das Projekt unterstützen! Wir geben unser Äusserstes, damit diese Initiative überleben und wachsen kann. Ihre Hilfe ist extrem wichtig. Sie finden alle Angaben zu den Spendenmöglichkeiten direkt aufunserer Website, oder eben hier.

Projektpartner aus Forschung, Wissenschaft, Industrie, Verwaltung, kurz Instititutionen aller Art: Diese haben die Möglichkeit, über Themen-Sammlungen und spezielle Rubriken die Kenntnisse des historischen und kulturellen Erbes ihres Landes, eines Ortes oder der Region zu vertiefen. Dies ist eine Möglichkeit, dieses Erbe zu erhalten und der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen! Weiterhin werden spezielle Programme für Schulen angeboten, in denen Schüler und Studenten Erinnerungssammler werden und somit den Generationendialog wiederbeleben, der leider oft zu kurz kommt. Diese Projekte binden auch die Lehrkräfte mit ein und erhalten dadurch auch einen pädogogischen Wert.

Videos: Memoro ist interaktiv. Sie können selbst gestaltete Clips produzieren, oder sich von den Enkeln filmen lassen, und diese Clips anschließend bei uns hochladen. Nach inhaltlicher Prüfung geben wir sie frei!

Vermitteln: Unterstützen Sie uns durch Ihre Kontakte mit Multiplikatoren, Türöffnern und Spendern.



Hier findest Du uns

MEMORO - Die Bank der Erinnerungen e.V.
Dachauer Str.123

80335 München

Ansprechpartner
Nikolai C.C. Schulz

Tel: 089-95455453

E-Mail: nikolai.schulz@memoro.org



Alle Spenden auf einen Blick

Name des Spenders   Spendensumme   gespendet am
         
Magnus Hetz
1
Spenden


€ 100,00
gespendet
Logo von MEMORO - Die Bank der Erinnerungen e.V. aus München


MEMORO - Die Bank der Erinnerungen e.V.
Ansprechpartner:
Nikolai C.C. Schulz

Dachauer Str.123

80335 München

Tel: 089-95455453

Mail:
nikolai.schulz@memoro.org
Webseite:
www.memoro.org/de-de/
zu Facebook
zu Twitter
Spendenquittung: ja
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren