MoldovAhha e.V.


Aachen, Nordrhein-Westfalen
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Kinder Kategorie Kunst & Kultur Kategorie Senioren Kategorie Jugendliche 
Das sind wir

2012 fanden sich in Aachen interessierte Menschen zusammen, die in Ost-europa, speziell in der Republik Moldau Hilfen für Bedürftige leisten wollten. Schließlich gründeten im Herbst 8 Mitglieder den MoldovAhha e.V. Sehr hilfreich dabei waren die Kontakte zur Evangelischen Moldovahilfe Berlin e.V., da sich diese kleine Berliner Hilfsorganisation bereits seit vielen Jahren in Rumänien und der Republik Moldau betätigt hatte. Wir Aachener konnten viel von deren Erfahrungen lernen, sowohl hinsichtlich Organisation und Verwaltung wie auch der Projektarbeit vor Ort in der Republica Moldova. 

Warum wählten wir den Namen MoldovAhha? Er setzt sich aus den Worten "Moldova" - wo wir helfen - und "Ahha" - von wo wir kommen - zusammen."Ahha" bezeichnete in den keltischen und germanischen Sprachen "Wasser". Und da es in Aachen viele Quellen gab, war die erste nachvollziebare Ortsbe-zeichnung "Ahha". 

Mittlerweile ist unsere Mitgliederbasis deutlich breiter, und unsere Projekte und Aktivitäten in "unseren" Orten führen wir in eigener Regie, wobei wir die freund-schaftlichen Kontakte zur Ev. Moldovahilfe Berlin weiter pflegen. 

Unser Zielgebiet Republik Moldau ist das ärmste Land Europas. Hier unterstützen wir Menschen, die wegen Armut oder Behinderung ihren Bedarf an Bildung und Aus-bildung sowie Teilnahme am sozialen Leben nicht aus eigener Kraft decken können. Besonders wollen wir Gemeinschaften stärken und Eigeninitiative fördern.

Grundsätzlich entwickeln wir alle unsere Projekte unabhängig von der Weltan-schauung, Religion oder Abstammung auf der Grundlage der Menschenrechte und des Europa Gedankens gemeinsam mit örtlichen Unterstützern. Dabei fühlen wir uns den christlichen Kernwerten der Verantwortung am Nächsten verbunden. Unsere Hilfsprojekte sollen Eigeninitative und Eigenverantwortung anregen und somit zur Selbsthilfe führen. 

So leisten wir seit 2012 als gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation gezielte Hilfen bei der Entwicklung von Projekten in „unseren“ Orten im Süden der Republik Moldau. Wir initiieren, entwickeln und unterstützen Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche, Menschen mit Handicap und alte Menschen, wobei wir durch unsere Hilfen vor allem Gemeinschaften stärken wollen. 

Dadurch verbessern wir die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort, besonders der in Armut lebenden. Erfolgreiche Zusammenarbeit bedeutet für uns, in gemeinsamen Projekten mit lokalen Partnern praktische und professionelle Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Auch bei der Beantragung oder Vermittlung von Leistungen bei und von anderen Geberinstitutionen helfen wir mit. Wirksame Unterstützung heißt, ein Projekt ist für uns erst dann erfolgreich abgeschlossen, wenn es Menschen vor Ort selbständig weiterführen können - Hilfe zur Selbsthilfe. 

Die wichtige Rolle unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter 
Der Verein lebt vor allem vom ehrenamtlichen Engagement vieler motivierter Mitarbeiter in allen Bereichen. Unsere Mitglieder und Helfer kommen aus Aachen, Koblenz, Königswinter, Chisinau und anderen Orten in Moldova. Das Engagement unserer Mitglieder in den Projektgruppen ist die Basis für viele unserer Projekte und ermöglicht es interessierten Menschen, sich mit ihren Ideen bei uns einzubringen. Eine aktive Mitgliedschaft bei der Moldovahilfe Aachen - MoldovAhha e.V. - bietet jedem die Möglichkeit, sein Wissen über ehrenamtliche Projektarbeit und die Bedingungen in der Republik Moldau auszubauen, wertvolle Unterstützung bei einem unserer Themen zu leisten und interessante Kontakte zu Gleichgesinnten aufzubauen. 

Mitarbeiter vor Ort in Moldova 
Unsere Projektarbeit soll professionell sein. Dazu ist es erforderlich, vor Ort eine permanente Repräsentanz zu gewährleisten. Dafür haben wir in Chisinau eine qualifizierte Mitarbeiterin gewinnen können. Einerseits ist sie Mitglied unseres Vereins und leistet umfangreich ehrenamtliche Arbeit, andererseits nimmt sie in unserem Auftrag - zunächst in Teilzeit-regelmäßig und konsequent bestimmte wichtige Aufgaben für die Moldovahilfe Aachen - MoldovAhha e.V. - wahr. Hierzu gehören beispielsweise Gespräche mit der Deutschen Botschaft in Chisinau, Projektvorbereitung und -betreuung mit Partnerorganisationen, Abstimmungen mit Eltern und Kindern, regelmäßige Begleitung der laufenden Projekte, Besprechungen und vieles mehr. Ihre Arbeit sehen wir als unabdingbaren Bestandteil der einzelnen Projekte an. 

Kooperationen 
Bei verschiedenen Projekten kooperieren wir mit Hilfsorganisationen aus Deutschland oder der Republik Moldau. Das macht Sinn. Denn es geht darum, sich zum Wohle der Sache gegenseitig unterstützen zu können oder, wie z.B. bei der Kooperation mit den Moldova Scouts, die erforderlichen Grundbedingungen für die Verwirklichung eigener Projektideen zu entwickeln. Qualität Eine qualitativ gute Vorbereitung, Durchführung, Betreuung sowie Nachbereitung unserer Projekte gehört zu unseren Grundprinzipien. Mindestens vier Mal pro Jahr besuchen wir auf eigene Kosten „unsere“ Dörfer, um uns gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort um die Projekte zu kümmern und diese weiter zu entwickeln. Gleichzeitig findet eine permanente Betreuung durch unsere örtliche Vertreterin in Chisinau statt.

Das machen wir

Laufende Projekte 
Unsere Ausbildungs- und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche richten sich an diejenigen, die aus armen Familien stammen. Diese Personengruppe ist durch ihre Herkunft und Voraussetzungen von vorne herein benachteiligt. Ohne unsere Hilfen haben die Betroffenen kaum eine Chance, den Teufelskreis von Herkunft und Chancenlosigkeit zu durchbrechen. 

Education is the most powerful weapon which we can use to change the world (Aus-)Bildung ist die mächtigste Waffe, die wir verwenden können, um die Welt zu verändern. Nelson Mandela, 2003  

Hilfen zur Selbstentwicklung junger Menschen durch Bildung und Ausbildung 

Kindergarten – Patenschaften für den Besuch 
Grundlagen für die Entwicklung des Kindes werden wesentlich durch den Besuch des Kindergartens geschaffen. Im Kindergarten, der von den Eltern bezahlt werden muss, findet unter Anderem die Vorbereitung auf den Schulbesuch statt, im letzten Jahr sogar sehr gezielt durch den spielerischen Umgang mit Rechnen und Lesen. Kinder, deren Eltern den Kindergartenbesuch finanziellnicht leisten können, sind deshalb in der Schule im Nachteil. So ist die Wahrscheinlichkeit, in der Schule keine guten Ergebnisse erzielen zu können recht hoch. Wir wollen deshalb auch allen Kindern aus armen Familien in unseren Dörfern den Besuch des Kinder-gartens durch Patenschaften ermöglichen, damit die Chancengleichheit erreicht wird. Der Besuch des Kindergartens kostet incl. Verpflegung monatlich ca. 8 €   

Ausbildung - Patenschaften für den Besuch der weiterführenden Schulen, für die Berufsausbildung oder das Studium 
In den staatlichen Schulen der Republik Moldau können alle Kinder kostenlos eine neunjährige Schulausbildung durchlaufen. Danach bleiben jedoch viele Jugendliche ohne geregelte Berufsausbildung. Nur wenige Schüler mit den besten Noten können kostenlos weiterführende Schulen oder die Universität besuchen oder eine Berufsausbildung absolvieren. Die große Mehrheit der jungen Menschen muss die Ausbildung bezahlen. Das gilt selbst für die Berufsausbildung, da auch diese ausschließlich an Schulen, begleitet durch Praktika, stattfindet. Für manche dieser Ausbildungen ist es notwendig, nach der neunten Klasse ein Kolleg zu besuchen - dies entspricht den Klassen 10,11 und 12 und ist in etwa mit einem Fachabitur in Deutschland vergleichbar. Nach drei Jahren haben die Schüler das Abitur und nach einem weiteren Jahr auch den Berufsschulabschluss erlangt.

Für die Jugendlichen aus „unseren“ Dörfern besteht ein großes weiteres Problem. Sie müssen für den Besuch der weiterführenden Schule, der Berufsschule bzw. der Universität in die nächste größere Stadt umziehen. Das ist aber für Fünfzehn- oder Sechszehnjährige und deren Familien nicht nur ein soziales, sondern auch ein massives finanzielles Problem. Jugendliche aus bedürftigen Familien können sich dies nicht leisten. Mit unserem Stipendienprogramm möchten wir gezielt Jugendliche in "unseren" Dörfern Chioselia, Baimaclia und Tarancuta fördern.

Deshalb werben wir um Spenden durch Übernahme von Patenschaften. Kosten für die Ausbildung pro Person entstehen in folgender Höhe: 
  • Besuch einer weiterführenden Schule oder des Studiums
  1. nur Schulgeld ca. 35 € monatlich,
  2. Schulgeld incl. Unterbringung und Verpflegung monatlich ca. 80 €  
  • Unterstützung des die verschiedenen Ausbildungswege begleitenden Mentorings
  1. ca. 4 € pro Monat

Mentoring während der Ausbildungszeit
Mentoring während der unterschiedlichen Ausbildungsverläufe ist uns sehr wichtig. Die Jugendlichen sollen in allen ihren schulischen, familiären und persönlichen Problemkonstellationen eine qualifizierte Hilfe finden. Deshalb möchten wir hierfür schon sehr bald eine permanente Ansprechpartnerin installieren. 

Die Auswahl 
Um "unsere" Jugendlichen möglichst objektiv auswählen zu können, haben wir in den Dörfern ein Komitee bestehend aus Klassenleiter, Schuldirektor und der örtlichen Sozialassistentin gebildet. Auswahlkriterien sind die soziale Situation der Jugendlichen und ihrer Familien, die Motivation für eine weitere Ausbildung sowie die schulischen Leistungen. Die Berufsrichtungen unserer bisherigen Stipendiaten sind vielfältig: Es gibt pädagogische und soziale Berufe, handwerkliche Ausbildungen wie Friseur oder Koch, aber auch kaufmännische wie Buchhaltung zählen dazu. 

Kommunkation zwischen Stipendiaten und ihren Patinnen und Paten 
Großen Wert legen wir darauf, dass die StipendiatInnen mit ihren PatInnen per Brief, Email oder sogar per Telefon kommunizieren, sofern diese das gutheißen. Die Spender sollen die Möglichkeit haben, sich ein umfassendes Bild über ihren Schütz-ling, seine Ziele, Wünsche und Hoffnungen zu machen. Hierbei sorgen wir auch gerne für erforderliche Übersetzungen. 

(Aus-)Bildung ist Zukunft – Ihr Stipendium für junge Menschen in Moldova 
Wir freuen uns, wenn auch Sie einem jungen Menschen eine Ausbildung ermöglichen wollen und ihm dadurch zu einem guten Start ins Berufsleben und damit zu Chancen auf ein eigenverantwortliches Leben verhelfen. Wenn Sie sich bei dieser konkreten Hilfe engagieren möchten, sprechen Sie uns bitte einfach per Telefon oder E-Mail an. Selbstverständlich können Sie gerne direkt Fördermitgliedschafteines unserer Spendenformulare ausfüllen.

Behindertenhilfe 
In der Republik Moldau besuchen Kinder und Jugendliche mit geistigem oder körperlichem Handicap grundsätzlich im Rahmen der Inklusion die Regelschulen und nehmen in ihren Altersklassen am Unterricht teil.Allerdings sollten ihre speziellen Bedürfnisse berücksichtigt werden, die mit einem größeren finanziellen Aufwand verbunden sind. Zum Wohle dieser Menschen mit Handicap bringen wir uns gerne mit Ihrer Hilfe ein. Darüber hinaus möchten wir eine Elternselbsthilfe für den Kreis der Betroffenen auf den Weg bringen. Dieses Projekt befindet sich derzeit in der Erkundungsphase.   

Bildung/Sozialkompetenz 
Das Erlernen von Fertigkeiten und Wissen wäre ohne die gleichzeitige Vermittlung von Bildung und Sozialkompetenz sehr einseitig. Erst auf der Basis des gesamten Spektrums werden die jungen Menschen zu einer positiven Selbstentwicklung befähigt. Deswegen bieten wir ihnen die Teilnahme an folgenden Angeboten: 
  • Kunst- und Musikschule in Baimaclia Der Unterricht an der Kunst- und Musikschule in Baimaclia findet neben dem Unterricht an den Regelschulen statt. Die Teilnahme muss von den Eltern bezahlt werden. Das schließt von vorne herein Kinder aus armen Familien aus. Wir möchten aber allen ingeressierten Kindern den so wichtigen Zugang zu musischen Fächern ermöglichen. 
  • Jugendgruppen und Scouts Jugendgruppen haben für jungen Menschen eine zentrale Bedeutung. Hier finden sie in ihrer Freizeit in freiwilliger Teilnahme Austausch, Orientierung und sinnvolle Beschäftigung; eine unverzichtbare Basis für die Entwicklung der Sozialkompetenz. Deshalb legen wir großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den Pfadfindern bzw. Scouts in Chisinau, Cahul und Orhei. Diese soll zur Gründung von Pfadfindergruppen in "unseren" Orten führen. Unsere Anfang 2014 begonnene Kooperation lässt uns auf zügige Fortschritte hoffen. Dabei wollen wir die nötigen Unterstützungen geben.
  • Qualifiziert begleitete aktive Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Neben den Wochenendfreizeiten und Ferienfreizeiten vor Ort liegen uns ganz besoners die jährlichen Zeltlager mit und bei den Scouts am Herzen. Sie werden durch die Leiter der Scouts aus Orhei, Cahul und Chisinau geplant, organisiert und sehr umsichtig durchgeführt und betreut und von uns finanziell unterstützt. Wir möchten, dass - wie in diesem Jahr die Kinder aus Valea-Perjei - in jedem Jahr die Kinder aus zumindest einem anderen Ort am Lagerleben teilnehmen können mit seinen vielfältigen Angeboten an Sport, Spielen, Wettbewerben, gemeinsamem Arbeiten und Erleben wie auch der Vermittlung von Wissenswertem. Gleichzeitig weckt die Teilnahme in den Kindern und Jugendlichen die dauerhafte Freude an der Jugendgruppenarbeit.
  • Jugendaustausch Unsere Arbeit mit Jugendlichen und den Gruppen soll idealer Weise in Jugendaus-tausch münden. Wir sind dabei, für dieses Segment die ersten Fäden zu knüpfen.    

Altersarmut 
Die Altersarmut ist in der Republik Moldau ein großes Problem. Bei aller unserer Sorge um Kinder und Jugendliche wollen wir die armen alten Menschen nicht vergessen und ihnen etwas Freude und Würde an ihrem Lebensabend geben. Die meisten Rentner haben monatlich nicht einmal 50 € zur Verfügung. Das ist zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben. Deshalb wollen wir arme alte Menschen durch Hausbesuche mit medizinischen Hilfen, Hilfen bei Einkauf, Putzen und Renovieren, Gartenarbeit, Sozialkantine mit Waschsalon und Gemeinschaftsraum unterstützen und in dieses Geschehen auch Jugendliche als Helfer einbinden.

Das brauchen wir

Helfen und Spenden 
Alle unsere Projekte können wir nur mit Ihrer Hilfe betreiben. Wir sind gerne die ehrenamtlichen Mittler für Ihre Spenden, bringen Ideen, Initiativen und Arbeit in die Projekte ein. So sind wir gemeinsam ein gutes Team. Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Alle Beträge - ob klein oder groß - sind uns willkommen. Sie haben die Möglichkeit, hierfür verschiedene Wege zu wählen. Besonders hilfreich sind regelmäßige Spenden. Sie geben uns Planungssicherheit bei Projekten, die stetige Zahlungen bedingen wie Ausbidlungsstipendien, Kindergartenbesuch, Jugendgruppenaktivitäten u.a.

Mit einer Fördermitgliedschaft helfen Sie dauerhaft und machen unsere Projektarbeit insgesamt möglich. Als Fördermitglied erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Projekte und über den Verein und sind zudem herzlich eingeladen, an der jährlichen Mitgliederversammlung teilzunehmen.

Sie können uns auch mit einer Unternehmensspende unterstützen. Namhafte Unternehmen unterstützen die Moldovahilfe Aachen bereits. 

Suchen sie noch ein ganz besonderes Geschenk? 
Geschenkurkune erwerben 

Ich möchte helfen, die Moldovahilfe Aachen bekannter zu machen!

Hier findest Du uns

MoldovAhha e.V.
Bergstr. 30
c/o Rolf Schumacher
52062 Aachen

Ansprechpartner
Rolf Schumacher

Tel: 0241-56529437

E-Mail: info@moldovahha.org



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von MoldovAhha e.V. aus Aachen


MoldovAhha e.V.
Ansprechpartner:
Rolf Schumacher

Bergstr. 30
c/o Rolf Schumacher
52062 Aachen

Tel: 0241-56529437

Mail:
info@moldovahha.org
Webseite:
www.moldovahha.org
Spendenquittung: keine Angabe
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren