Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
Freude erleben - trotz Alzheimer

Berlin-Wedding, Berlin
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Gesundheit Kategorie Senioren Kategorie Menschen mit Behinderung Kategorie Aufklärung Kategorie Familie Kategorie Frauen Kategorie Gemeinschaft 
Das sind wir

Die Alzheimer-Angehörigen Initiative (AAI) ist eine der drei mitgliederstärksten regionalen Alzheimer-Gesellschaften unter dem Dach der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft. Unsere in Berlin wirkende Organisation besteht aus zwei Körperschaften:

  1. dem gemeinnützigen eingetragenen Verein (AAI e.V.)
  2. der gemeinnützigen GmbH (AAI gGmbH)

In beiden Körperschaften ist freiwilliges soziales Engagement zum Wohle von Menschen mit einer Demenz und deren Angehörigen willkommen.

  • Der AAI e.V. bearbeitet das ideelle Tätigkeitsfeld, insbesondere durch kostenlose
    • Aufklärung (z.B. durch Schulung) und
    • Befähigung für die Betreuung und Pflege (z.B. durch Einzelberatungen und fachlich geleitete Angehörigengesprächsgruppen)

  • Die AAI gGmbH erbringt bezahlte Dienstleistungen - wobei die Pflegekassen die Kosten weitgehend erstatten - und zwar zur
    • aktivierenden Betreuung von Menschen mit einer Demenz (z.B. durch Einzel- oder Gruppenbetreuung)
    • zeitlichen Entlastung der sie betreuenden und pflegenden Angehörigen (z.B. durch Tagespflege)
    • sozialen Teilhabe von beiden am sozialen Leben (z.B. durch Betreute Urlaube)

Der PARITÄTISCHE ist unser Spitzenverband.

Unser Ziel ist es, den Angehörigen zu befähigen und zu motivieren, ihr erkranktes Familienmitglied möglichst lange daheim zu betreuen und zu pflegen. Aber auch nach einer Heimeinweisung stehen wir beratend und helfend zur Seite. Sogar über den Tod des Erkrankten hinaus.
Wir wissen aus erster Hand, wie belastend der Alltag mit einem demenziell erkrankten Familienmitglied für die gesamte Familie sein kann. Durch unsere Hilfsangebote wollen wir bewirken, dass trotz allem noch Lebensfreude erlebt werden kann und zwar von der demenziell erkrankten Person selbst, wie auch von dessen Angehörigen.



Das machen wir

Aufklärung/Beratung:

  • Internet (www.AlzheimerForum.de)
  • Symposien und Fachveranstaltungen
  • dreiteilige Schulungsreihe à 4 Std.
  • persönliche Erstberatung
  • Beratungsbesuche nach § 37 SGB XI (Pflicht für Empfänger von 100% Pflegegeld)
Befähigung:
  • Einzelberatung (auch daheim)
  • zahlreiche fachlich geleitete Angehörigengesprächsgruppen
  • zeit- und ortsunabhängige rund um die Uhr erreichbare
    Internet-Selbsthilfegruppe AlzFor-AAI
Entlastung:
  • individuelle Einzelbetreuung im häuslichen Umfeld und Umgebung
  • aktivierende Gruppenbetreuung (auch zeitgleich zu den Angehörigengesprächsgruppen am gleichen Ort)
  • Tagespflege in Wilhelmsruh nahe dem Märkischen Viertel
Teilhabe:
  • Museumsbesuche
  • Ausflüge mit dem Bus oder Schiff
  • Betreute Urlaube


Das brauchen wir

Die AAI gGmbH sucht laufend Personen mit persönlicher oder beruflicher Vorerfahrung mit dem Thema Demenz, die sich zutrauen, unter fachlicher Anleitung zunächst in der Gruppenbetreuung helfend zur Seite zu stehen, mit dem Ziel dabei so viel Kompetenz zu erwerben, dass sie später in der individuellen Betreuung eingesetzt zu werden. Dies erfordert den Willen zur fortwährenden Weiterbildung, ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Empathie insbesondere die Bereitschaft, sich in das Welterleben einer demenziell erkrankten Person hineinzuversetzen, um dann aus deren Sicht eine Lösung für ein fiktives oder reales Problem(-verhalten) auszuprobieren - immer mit offenem Ausgang.

Sie erleben bei uns intensiv die Sinnhaftigkeit und unmittelbare Wirksamkeit ihrer Einsatzbereitschaft sowohl in der kollegialen Zusammenarbeit als auch als Individuum. Sie dürfen mit einer steuerfreien Aufwandspauschale von bis zu 2.400 € p.a. rechnen.

Der AAI e.V. sucht Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit und Erkennen und Umsetzung der Chancen die sich aus der Digitalisierung ergeben.
Vordringlich wird eine Führungspersönlichkeit gesucht möglichst mit persönlicher Betroffenheit zum Thema Demenz, die mittel- bis langfristig die Leitung des Vereins (= Alleingesellschafter der AAI gGmbH) übernehmen will (wobei die gegenwärtige Erste Vorsitzende bis auf weiteres unterstützend zur Seite stehen kann).

Die nachfolgend aufgeführten Anforderungen sind Maximalanforderungen, die vermutlich niemand zu 100% erfüllt, auch nicht die derzeitige Erste Vorsitzende und Initiatorin, die
zur Funktionserfüllung rege die Hilfe ihres Ehemanns in Anspruch nimmt, der komplementäre Fähigkeiten einbringt. Eine Erfüllung der Anforderungen zu 80 % wäre daher schon eine ausgezeichnete Voraussetzung für die Amtsübernahme, sofern die fehlenden 20% geeignet gemanagt werden.

  1. Organisationstalent
    nachgewiesen z.B. durch frühere Berufstätigkeit, z.B. als Projektmanager; insbesondere sind das bestehende Datenschutz-, Datensicherheit- und Qualitätsmanagement etc. nutzbringend umzusetzen und weiterzuentwickeln
  2. hohe Sozialkompetenz
    nachgewiesen z.B. durch frühere Funktionserfüllung im Beruf oder Ehrenamt
  3. persönliche Betroffenheit
    verbunden mitpersönlichem Einsatz und Kompetenz
  4. Kommunikations- und Arbeitstechnik
    Anwendung von Methoden und Mitteln auf der Höhe der Zeit/ (IT-)Technik, mindestens E-Mail-Erreichbarkeit und Office-Erfahrung (Word, Excel, PowerPoint,...)
  5. Charisma / Begeisterungsfähigkeit / Authentizität
    Fähigkeit und Bereitschaft, mit viel Freiraum die AAI in der Öffentlichkeit (auf Veranstaltungen und in den Medien) zu vertreten
  6. Intelligenz
    insbesondere die Fähigkeit, die AAI den sich wandelnden Gegebenheiten / Anforderungen anzupassen
  7. Reputation
    um als Partner der Geschäftsführung und anderen Repräsentanten, z.B. bei den Fördermittelgebern, anerkannt zu werden
Die Vergütung ist vor dem Hintergrund der Anforderungen und des Arbeitseinsatzes vernachlässigbar. Dafür finden Sie bei uns ein Tätigkeitsfeld, das Sie fordert und somit hilft, erworbene Fähigkeiten zu bewahren oder gar auszubauen - von dem damit verbundenem Gewinn an Reputation ganz zu schweigen. Wo wenn nicht hier finden Sie das nach Eintritt in den Ruhestand?

Hier findest Du uns

Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
Reinickendorfer Str. 61
(Haus 1)
13467 Berlin-Wedding

Ansprechpartner
Rosemarie Drenhaus-Wagner

Tel: 030 47378995
Fax: 030 47378997

E-Mail: Rosemarie.Drenhaus-Wagner@AlzheimerForum.de



Logo von Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. aus Berlin-Wedding


Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
Ansprechpartner:
Rosemarie Drenhaus-Wagner

Reinickendorfer Str. 61
(Haus 1)
13467 Berlin-Wedding

Tel: 030 47378995
Fax: 030 47378997

Mail:
Rosemarie.Drenhaus-Wagner@AlzheimerForum.de
Webseite:
Alzheimer.Berlin
Mitarbeiteranzahl: 80
Spendenquittung: ja
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren