ProMädchen - Mädchenhaus Düsseldorf e.V.
Prävention, Beratung und Bildung

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Kategorien: Kategorie Menschenrechte Kategorie Seelsorge 
Das sind wir

ProMädchen e.V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und unterhält eine Beratungsstelle und einen Offenen Treff. Da ein wesentlicher Teil der Sozialisation von Mädchen in der Schule stattfindet, macht ProMädchen spezielle Angebote vor Ort.

ProMädchen e.V. bietet und schafft geschützte Räume für Mädchen und junge Frauen. Respekt und Toleranz im Umgang mit anderen und solidarisches Handeln sind wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

Wir fördern die Selbstbehauptung und Stärkung von Mädchen und jungen Frauen, damit sie die eigene Rolle entwickeln und erproben können, Geschlechtsstereotype hinterfragen und somit die Möglichkeit zur Rollenerweiterung haben. Dies geschieht im Wissen um die vielfältigen Lebenswelten von Mädchen und jungen Frauen und das bestehende Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern.

Feministische Mädchenarbeit richtet den Blick auf das Erproben und Erlernen von Fähigkeiten und Vorlieben, fördert Lebenslust und Kreativität. Sie gibt Mädchen und jungen Frauen Anerkennung, wertschätzt ihre Unterschiedlichkeit und ermutigt sie, eigene Sehnsüchte und Wünsche zu entwickeln.

Wir arbeiten für die gesellschaftliche und gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund und unterstützen sie bei beruflicher, schulischer und kultureller Integration.

In der Beratungsstelle unterstützen, beraten und begleiten wir Mädchen, junge Frauen und deren Bezugspersonen in Krisen- und Konfliktsituationen und bei der Aufarbeitung traumatischer Erfahrungen. Wir verstehen die von den Mädchen und jungen Frauen entwickelten Störungsbilder als Bewältigungs- und Lösungsversuche.

Schwerpunkte in der Beratungs- und Präventionsarbeit sind die Bereiche „Gewalt und sexualisierte Gewalt“ sowie „Essstörungen“.

Darüber hinaus wenden sich Mädchen und junge Frauen auch mit anderen Problemen an die Beratungsstelle.

Im Präventionsbereich setzen wir nach den Ansätzen der

Gesundheitsfürsorge bei den eigenen Ressourcen der Mädchen an. Hier stehen Selbstwertstärkung, Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Entwicklung eines positiven Körpergefühls und die Förderung der Ausdrucksfähigkeit im Vordergrund.

Der interkulturelle Mädchentreff Leyla versteht sich als außerschulischer Lernort. Die Freizeitangebote eröffnen neue Handlungs- und Erlebnisräume. Im Mittelpunkt stehen die Beziehungsarbeit und die Vermittlung von Sozial- und Medienkompetenz.

Durch kreative Bildungsprojekte wird die Fähigkeit von Mädchen und jungen Frauen zu emanzipiertem Handeln gestärkt. Wir sensibilisieren für politische Themen und fördern demokratisches Denken und Handeln.

Als pädagogische und therapeutische Fachfrauen verstehen wir uns als Gegenüber für die Mädchen und jungen Frauen in ihren Reflektions- und Auseinandersetzungsprozessen.

Das machen wir

Mädchen und junge Frauen haben das Recht auf

  • Entfaltung der eigenen Persönlichkeit
  • Selbstbestimmung über den Körper
  • körperliche und seelische Unversehrtheit
  • eigene Sexualität und sexuelle Orientierung
  • Selbstbestimmung über die Lebensplanung
  • kulturelle Identität
  • Bildung und Ausbildung

Wir setzen uns parteilich für gewaltfreie Lebensbedingungen von Mädchen und jungen Frauen ein.

Wir unterstützen Mädchen und junge Frauen, machen auf Benachteiligungen aufmerksam, um Chancengleichheit zu erreichen.

Wir setzen uns für die Achtung der Menschenrechte von Mädchen und Frauen ein.

Auf politischer und fachlicher Ebene benennen wir Missstände und setzen uns dafür ein, die Lebensbedingungen von Mädchen und jungen Frauen zu verbessern.

Das brauchen wir

für die Arbeit von ProMädchen ist es notwendig, dauerhafte Sponsoren zu haben oder Menschen, die uns mit Spenden unterstützen.

Es ist unser Anliegen, in einer großen Vielfalt, sinnvolle und innovative Angebote für Mädchen anzubieten. Wie Sie uns dabei helfen können, möchte ich Ihnen im Folgenden kurz darstellen:

  • Spenden werden benötigt für Fördermaßnahmen, die nicht zu 100% finanziert werden. Jedes Jahr beantragen wir zusätzliche, spannende Projekte beim Landesjugendplan Rheinland. Der Zuschuss deckt 70 % der Kosten, 30 % sind Eigenmittel. Im Jahr 2008 müssen wir dafür 6372,00 € aufbringen.
  • Für WenDo- Kurse (Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Mädchen) müssen wir Räume anmieten und Honorare zahlen. Dies geht über unser finanzielles Budget hinaus. Da der Bedarf an diesen Kursen riesig ist, möchten wir auch weiterhin WenDo anbieten.
  • Der interkulturelle MädchentreffLeyla wird über einen Vertrag mit dem Jugendamt der Stadt Düsseldorf finanziert. Die Personal- und Raumkosten sind damit gesichert. Im Jahr 2007 mussten wir 4829,00 € hauptsächlich für Sachkosten aufbringen. Mit mehr finanziellem Überschuss könnten wir die Ausgaben für Personalkosten erhöhen und damit noch mehr Stunden in der Woche für die Mädchen da sein. Und: In naher Zukunft suchen wir größere Räume für unseren Mädchentreff Leyla, um ein noch größeres Angebot anbieten zu können. Hierfür brauchen wir finanzielle Mittel.
  • Für unsere Präventionsarbeit wollen wir ein eigenes Theaterstück entwickeln. Für die Produktions- und Honorarkosten brauchen wir zusätzliche Mittel.
  • Sollten Sie uns in diesen Vorhaben auf die eine oder andere Art unterstützen können, würden wir uns freuen.


Hier findest Du uns

ProMädchen - Mädchenhaus Düsseldorf e.V.
Corneliusstr. 68 - 70

40215 Düsseldorf

Ansprechpartner
Marianne Mann

Tel: 0211 - 48 76 75
Fax: 0211 - 48 66 45

E-Mail: info@promaedchen.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von ProMädchen - Mädchenhaus Düsseldorf e.V. aus Düsseldorf


ProMädchen - Mädchenhaus Düsseldorf e.V.
Ansprechpartner:
Marianne Mann

Corneliusstr. 68 - 70

40215 Düsseldorf

Tel: 0211 - 48 76 75
Fax: 0211 - 48 66 45

Mail:
info@promaedchen.de
Webseite:
www.promaedchen.de
Spendenquittung: keine Angabe
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren