Sternenkinder-Dresden e.V.
Beistand für Hinterbliebende und Angehörige früh toter Kinder

Dresden, Sachsen
Kategorien: Kategorie Kinder Kategorie Seelsorge 
Das sind wir

Sternenkinder" sind Kinder, die in einem frühen Stadium der Schwangerschaft im Mutterleib versterben (Gewicht unter 500 g).

"Sternenkinder" sind Mitglieder unserer Gesellschaft, auch wenn sie als solche kaum wahrgenommen werden und keinen "Status" genießen. Dieser Umstand macht die Verarbeitung der Trauer für die Eltern und Angehörigen sehr schwer.

Ureigenstes Anliegen des Vereins Sternenkinder Dresden e.V. ist es, sich um diese allerkleinsten Mitglieder der Gesellschaft zu bemühen und die Eltern und Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Trauer zu unterstützen. Um dieses Anliegen umzusetzen, ist die enge Zusammenarbeit der an Beistand und Bestattung beteiligten Institutionen, Organisationen, Firmen und Einzelpersonen von Nöten. Die Gründung des Vereins soll Anreiz sein, Netzwerke zu bilden und in der Bevölkerung die Auseinandersetzung mit dem Tod in einer so frühen Lebensphase zu fördern."

Unser Verein wurde am 27.06.2006 gegründet. Zur Zeit gibt es 11 juristische Mitglieder sowie 53 Einzelpersonen, die als Mitglieder registriert sind.

Die Arbeit des Vereines und damit jede einzelne Bestattung von Sternenkindern wird ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert. Deswegen freuen wir uns über jeden noch so kleinen Betrag, denn jeder einzelne Euro trägt zur Unterstützung unseres Projektes bei.

Das machen wir

Nach bis 2009 geltendem Sächsischen Bestattungsgesetz bestand für Fehlgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 500 g keine Bestattungspflicht. Eltern wählten dann zwischen einer Individualbestattung oder der anonymen "klinischen" Bestattung. Oftmals wussten die Betroffenen durch mangelnde Aufklärung nicht, wo und wann ihr Kind bestattet wurde. Immer wieder gab es daher große Unsicherheiten, was die Bestattungspraxis von sehr kleinen Kindern, die in einem frühen Stadium der Schwangerschaft im Mutterleib versterben, betrifft. Nicht zuletzt die gehäuften Nachfragen von betroffenen Eltern führten im Sommer 2005 am Krankenhaus St. Joseph-Stift zur Bildung eines Arbeitskreises. Ziel des Arbeitskreises war und ist es, eine gemeinschaftliche, anonyme Erdbestattung im Rahmen einer Trauerfeier zu schaffen. Trauernde Eltern, die eine Individualbestattung nicht wollen oder nicht finanzieren können, sollen damit die Möglichkeit erhalten, von ihrem Kind in Würde Abschied zu nehmen. Die Teilnahme an der Bestattung steht Hinterbliebenen selbstverständlich frei. Betroffene Eltern und Geschwisterkinder können auch zu einem späteren Zeitpunkt mit ihren Erinnerungen an den Begräbnisplatz kommen, wenn sie dies möchten.
Finanziell soll das Vorhaben durch Sponsoren und Spenden getragen werden. Alle Krankenhäuser der Stadt Dresden und einige aus der näheren Umgebung konnten für eine organisatorische und finanzielle Mitwirkung gewonnen werden.

An dem Projekt sind etwa 30 Personen beteiligt, darunter Pflegedirektoren/innen, Ärzte/innen, Hebammen, Seelsorger/innen, Psychologen/innen, Bestatter/innen, Berater/innen, Mitarbeiter/innen aus der Friedhofsverwaltung sowie betroffene Mütter.

Die Mitglieder des Arbeitskreises treffen sich einmal im Quartal. Unabhängig davon arbeiten sie selbständig in drei Untergruppen - Trauerfeier, Öffentlichkeitsarbeit und Bestattung/Finanzen.

Das brauchen wir

Mitglied werden
In unserem Verein kann jede natürliche oder juristische Person Mitglied werden. Der Beitrag für eine aktive Mitgliedschaft bzw. Fördermitgliedschaft (natürliche Personen) beträgt 20,- € pro Jahr.v

Patenschaft übernehmen
Etwas ganz Besonderes, was wir Ihnen anbieten möchten, ist die Übernahme einer Patenschaft für ein Stück der Sitzmauer, die auf der Begräbnisstätte entstanden ist. Die Mauer umrandet die Grabfläche bogenförmig und ist 35 m lang. Mit der Übernahme einer Patenschaft gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein

Spenden
Als Verein verfügen wir nur über geringe Mittel, unsere Arbeit und damit jede einzelne Bestattung finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wenn Sie an der Verwirklichung und Weiterführung unseres Projektes mitwirken und unsere Arbeit finanziell oder ideell unterstützen möchten, nutzen Sie bitte die Ihnen gegebene Spendenmöglichkeit auf diesem Portal. Danke!

Hier findest Du uns

Sternenkinder-Dresden e.V.
Fetscherstraße 74

01307 Dresden

Ansprechpartner
Kathrin Dahl

Tel: 0351 / 458 30 04
Fax: 0351 / 458 / 43 28

E-Mail: info@sternenkinder-dresden.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Sternenkinder-Dresden e.V. aus Dresden


Sternenkinder-Dresden e.V.
Ansprechpartner:
Kathrin Dahl

Fetscherstraße 74

01307 Dresden

Tel: 0351 / 458 30 04
Fax: 0351 / 458 / 43 28

Mail:
info@sternenkinder-dresden.de
Webseite:
www.sternenkinder-dresden.de
Spendenquittung: keine Angabe
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren