Gerede - homo, bi und trans e.V.
Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transidente sowie deren Angehörige.

Dresden, Sachsen
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Integration Kategorie Kunst & Kultur Kategorie Menschenrechte 
Das sind wir

Der Gerede e.V. versteht sich als Interessenvertretung für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transidente sowie deren Angehörige. Wir leisten Lebenshilfe für Menschen, die durch ihre sexuelle Identität in Konflikt mit der Gesellschaft und infolge dessen mit sich selbst geraten.

Unser Verein bietet eine breite Palette an Beratungs-, Begegnungs- und Bildungsangeboten sowie kulturelle Veranstaltungen. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene begleiten und stärken wir in den schwierigen Phasen der Selbstfindung und des Coming out. Dafür ist der Verein seit 1995 anerkannter freier Träger der Jugendhilfe der Stadt Dresden.

Darüber hinaus unterstützen wir Eltern, Lehrer_innen, Erzieher_innen und Sozialpädagogen_innen beim Umgang mit dem Thema lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Lebensweisen.

Wir verstehen uns als Plattform, um integrative und emanzipatorische Angebote und Projekte mit partizipatorischem Ansatz in Dresden und Sachsen zu fördern und zu unterstützen.

Das machen wir

Unsere Angebote umfassen:
  • unentgeltliche, sozialpädagogische Beratung und Begleitung
  • Jugend- und Selbsthilfegruppen
  • Projektarbeit und Bildungsmaßnahmen zum Thema Vielfältige Lebensweisen
  • Wissenschaftliche Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Soziokulurelle Angebote
  • Zusammenarbeit mit anderen freien Trägern und Initiativen

Unser Ziel ist es, gesellschaftliche Akzeptanz von Homo-, Bi- und Transsexualität als eine Möglichkeit von Liebe und Sexualität zu erreichen.

Das brauchen wir

Im Gerede gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich zu engagieren. Egal ob im Café, im Bereich Bildung, Aufklärung, unserer Mediothek oder bei der Planung von Veranstaltungen. Deine Ideen werden gebraucht!


Engagement für Akzeptanz
Du möchtest etwas für Akzeptanz von schwulen, lesbischen, bisexuellen und transidenten Menschen tun? Du hast Lust mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen über vielfältige Lebens- und Liebesweisen? Dann engagier’ Dich im SchulAufklärungProjekt (SAP) „LiebesLeben“ ! 

Wir gehen seit mehr als 15 Jahren in Schulklassen und Jugendgruppen um mit Jugendlichen über Klischees und Berührungsängste zu diskutieren, Vorurteile abzubauen und aus erster Hand zu informieren.

Unsere Projekte sind sehr gefragt – deshalb brauchen wir DICH. Die Moderator_innenausbildung bekommst Du von uns kostenlos und Unterstützung vom Team ist Dir genauso sicher wie Freiraum für Kreativität und persönliche Entwicklung.

Wenn Du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist und Lust hast, bei uns mitzumachen, melde Dich bei uns. Wir freuen uns auf Dich!

Praktikum
Ein Praktikum bei „Gerede“ dauert mindestens vier Monate. Homo-, Bisexualität oder Transidentität ist dabei keine Einstellungsbedingung. Wir bieten Einblicke in Kultur-, Öffentlichkeits-, Sozial-, Bildungs- und Verwaltungsarbeit. Die Felder, in denen Du dich erproben kannst, sind weit! Wir sind ein lebendiges Team, schätzen offene und direkte Umgangsformen und haben in Stresszeiten alle Hände voll zu tun. Es bleibt aber immer Raum für die Umsetzung von Deinen Ideen, die immer gerne gesehen sind.
Die hauptamtlichen Sozialpädagogen_innen und Bildungswissenschaftler_innen des Vereins übernehmen die Praxisbegleitung.
Von Praktikant_innen erwarten wir Aufgeschlossenheit für die Anliegen unseres Vereins, Interesse, Engagement und die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten.

Wir sind \\\"zertifizierte Praxisstelle\\\". Ein Praktikum bei uns wird von allen Hochschulen und Universitäten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen anerkannt!

Neugierig?

„Gerede“ freut sich auf Deine Bewerbung mit:
  • Motivationsschreiben (\\\"Warum Gerede e.V.?\\\")
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Beurteilungen (wenn vorhanden)


Kultur
Wir wollen für Dich und vor allem mit Dir die verschiedensten Bereiche der Kultur ergründen. Ob Lesungen, Konzerte, Vorträge, Filmvorstellungen oder etwas ganz und gar neues- wir sind für alles offen. Wir unterstützen Dich gerne bei Deinen Vorhaben und stehen Dir für dein Talent oder deine Sache mit Rat, Tat und unseren Räumlichkeiten zur Seite. Tritt einfach mit uns in Kontakt und organisiere mit und im Gerede deine eigene Veranstaltung. Wir freuen uns darauf!


Ehrenamt Café
Unser Café soll den verschiedensten jungen Menschen ein beliebter Ort für Gespräche, Freizeitgestaltung und den guten Kaffee zwischendurch werden. Wir würden uns freuen, wenn auch Du ein Teil davon werden würdest! Wenn du gerne mit Menschen zu tun hast, gastronomisch gerne Hand an gute Getränke und kleine Snacks legst und Neugierigen neues aus Szene und Verein erzählen möchtest, dann bist du bei uns richtig.

Du solltest zwischen 16 und 27 Jahren alt sein und viel Spaß an einer ehrenamtlicher Tätigkeit haben.
Du wirst neue Leute kennenlernen, erfüllte Nachmittage verleben und viele Erfahrungen im Umgang mit verschiedensten Menschen und mit dem Betrieb eines Cafés mitnehmen.

Ob nun zur Mediothek, dem Jungen- oder Mädchentag - wir freuen uns über jede Unterstützung und über Dich!


Spenden
Der Gerede e.V. ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Spenden und Fördermitgliedsbeiträge sind steuerabzugspflichtig.

Hier findest Du uns

Gerede - homo, bi und trans e.V.
Prießnitzstr. 18

01099 Dresden

Ansprechpartner
Ralf Schumann

Tel: 0351 / 8022251
Fax: 0351 / 8022260

E-Mail: kontakt@gerede-dresden.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Gerede - homo, bi und trans e.V.  aus Dresden


Gerede - homo, bi und trans e.V.
Ansprechpartner:
Ralf Schumann

Prießnitzstr. 18

01099 Dresden

Tel: 0351 / 8022251
Fax: 0351 / 8022260

Mail:
kontakt@gerede-dresden.de
Webseite:
www.gerede-dresden.de
zu Facebook
Spendenquittung: keine Angabe