animal public e.V.
Achtung vor dem Tier!

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Das sind wir

nimal public e.V. ist ein gemeinnütziger Tier- und Artenschutzverein, der 2001 in Düsseldorf gegründet wurde. „Achtung vor dem Tier“ ist nicht nur unser Leitspruch, sondern auch unser Ziel. Wir wollen erreichen, dass Wildtiere nicht länger unter der Willkür des Menschen leiden müssen und in Freiheit und Würde leben können.

Fern ihrer natürlichen Heimat werden Millionen Wildtiere in deutschen Zoos, Zirkussen und Wohnzimmern unter Bedingungen gehalten, die alles andere als artgerecht sind. Elefanten werden angekettet, Menschenaffen gezwungen sich in Kostümen zum Clown zu machen und Delfine in besseren Planschbecken zur Schau gestellt. Reptilien und Amphibien, Wildfänge aus aller Welt, sollen als lebendiges Inventar dem heimischen Wohnzimmer einen Hauch Exotik verleihen. Die meisten überleben noch nicht einmal ein Jahr. Gleichzeitig jagen, fangen und töten Hobbyjäger jährlich Millionen Wildtiere, ohne ökologischer Notwendigkeit, sondern aus Lust am Töten.

Das machen wir

animal public recherchiert vor Ort, in Zirkussen, in Tierparks oder bei Tierbörsen. Um das Leid der dort gefangenen Wildtiere öffentlich zu machen, erstellten wir Foto- und Filmdokumentationen, die wir im Internet publizieren und Journalisten zur Verfügung stellen. Über unsere Öffentlichkeitsarbeit erreichen wir Millionen Menschen, die wir so für die Bedürfnisse und den Schutz von Wildtieren sensibilisieren können.

Wir arbeiten eng mit Veterinär- und Artenschutzbehörden zusammen, um Wildtieren in Not zu helfen. Durch unser Engagement gelingt es immer wieder, Affen, Elefanten oder Großkatzen aus schlechten Haltungen zu befreien, um ihnen ein besseres Leben in einer Auffangstation zu ermöglichen.

animal public setzt sich zudem auf allen politischen Ebenen intensiv für eine Verbesserung des Tierschutzrechts ein und arbeitet auch an Gutachten, Verordnungen und Gesetzen mit. Da das europäische Recht in Zukunft das Schicksal unzähliger Tiere bestimmen wird, haben wir gemeinsam mit anderen europäischen Tierschutzverbänden das Tierschutznetzwerk ENDCAP gegründet. So können wir uns auch auf der EU-Ebene für eine Verbesserung des Tierschutzrechts stark machen.

Wir sind davon überzeugt: Durch permanente Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung sowie durch Verbesserung der Rechtslage auf allen Ebenen lässt sich in Zukunft viel Tierleid verhindern.

Das brauchen wir

Bitte helfen Sie uns, den Tieren zu helfen!
animal public e.V. setzt sich für die Tiere ein, die oft vergessen werden. Wildtiere, die in Zirkussen, Tierparks oder Privathaltungen ein elendes Dasein fristen. Dabei brauchen wir Ihre Hilfe. Jede Spende und sei sie noch so klein, hilft uns bei unserem Einsatz für die Tiere.

Bei unserer Arbeit verzichten wir auf unnötige Ausgaben für Werbung oder eine Mitgliederzeitschrift. Wir erhalten keine öffentlichen Mittel. Unsere Tierschutzarbeit finanziert sich ausschließlich durch Spenden, Fördermitgliedsbeiträge und Bußgelder. animal public e.V. ist seit seiner Gründung durch das Finanzamt Düsseldorf als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Spenden sind daher steuerlich absetzbar.

Hier findest Du uns

animal public e.V.
Postfach 11 01 21

40501 Düsseldorf

Ansprechpartner
Laura Zimprich

Tel: 0211 56 949 730
Fax: 0211 56 949 732

E-Mail: info@animal-public.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von animal public e.V. aus Düsseldorf


animal public e.V.
Ansprechpartner:
Laura Zimprich

Postfach 11 01 21

40501 Düsseldorf

Tel: 0211 56 949 730
Fax: 0211 56 949 732

Mail:
info@animal-public.de
Webseite:
www.animal-public.de
zu Facebook
zu Twitter
Spendenquittung: keine Angabe
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren