Lernen dürfen e. V.


Eppstein, Hessen
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Kinder Kategorie Menschenrechte Kategorie Jugendliche 
Das sind wir

Am 9. September 2009 gründete Claudia Papenhausen zusammen mit 10 Mitgliedern aus Eppstein den gemeinnützigen Verein Lernen dürfen e.V. mit dem Ziel, allen Kindern in der hinteren Falaise eine Schulbildung zu ermöglichen. Jede Spende ist steuerlich absetzbar.

Seit 31. Mai 2011 ist Lernen dürfen e. V. als Nichtregierungsorganisation (NGO)mit festem Wohnsitz in Burkina Faso offiziell anerkennt.

Im Jahr 2011 entstand die 3-klassige Stein-Grundschule mit Schulküche, Schulgarten und Lehrerhaus nebst Tiefbrunnen in Kpenkibaga. Weitere Schulbauten sind für 2012 und 2013 geplant (siehe Ziele).

Die Kinder, befragt nach ihren Wünschen, erklären prompt: "Lesen, Schreiben und Rechnen lernen!" Auch die Eltern teilen diese Wünsche. Doch was können sie machen, wenn es keine Schulen gibt? Lernen dürfen e. V. unterstützt die Dorfgemeinschaften da mit finanziellen Mitteln, wo sie sich selbst nicht mehr helfen können und der Staat keine Mittel zur Verfügung stellt oder stellen kann.

Das machen wir

Ziele
In der gesamten Kommune existieren zwei weiterführende Schulen, weit entfernt von der hinteren Falaise (auf der Karte ab Logobou Richtung Nagaré) und schon jetzt überfüllt. Mit einem Bus sind sie nicht zu erreichen, es gibt ihn nicht. Und eine auswärtige Unterbringung können die Eltern als Selbstversorger nicht bezahlen.

Rund 270 Schüler/innen werden ihre Abschlußrüfung an der Grundschule im April 2013 bestehen, können und wollen dann eine weiterführende Schule besuchen. Doch wo?
Dringend benötigt wird hier ein zentral gelegenes Collège, das alle Schüler/innen von Zuhause aus erreichen können.

Das wäre in Nagaré. Die weiteste Entfernung zum Collège wären 12,5 km. Das ist zu Fuß oder mit einem Fahrrad zu schaffen.

Gute Voraussetzungen
Der Gemeinde Nagaré wurde das Bauland von einem Gemeindemitglied geschenkt; 
eine offizielle Zusage der Schulbehörde für Lehrer und Lernmaterialien liegt vor;
es gibt die mündliche Zusage von Fonds FICOD für den Bau eines Tiefbrunnens.

Da die Schülerzahlen steigen werden, soll ein College mit jeweils zwei parallel laufenden 7.,8., 9. und 10. Klassen entstehen.

2013 wären die ersten vier Klassen und der Tiefbrunnen vorhanden. Das keimfreie Wasser versorgt die Lehrer und Schüler während des Unterrichts, aber auch die Dorfbevölkerung, denn sauberes Wasser ist hier Luxus!
Die "Notklasse" könnte in der 8. Klasse weiterlernen; bis zu 200 Schüler/innen kämen in die 7. Klasse.

2014 könnten vier Klassen sowie einer Schulküche mit Schulgarten folgen.

2015 verlassen dann die ersten Schüler/innen das Collège, beginnen eine Berufsausbildung als Grundschullehrer, Krankenschwester, Krankenpfleger, Handwerker oder besuchen ein Gymnasium und anschließend die Universität.

Genehmigt das BMZ unseren 2. Antrag, muss Lernen dürfen e.V. mindestens 19.000 € aufbringen. Viel Geld für einen kleinen, wenn auch effektiven Verein!

Um so mehr freuen wir uns über ihre Unterstützung der lernbegierigen Jugendlichen in der hinteren Falaise!

Das brauchen wir

Wenn es Ihnen gefällt, Kindern in der hinteren Falaise von Burkina Faso einen Schulbesuch und ein tägliches vitaminreiches Schulessen zu ermöglichen sowie mit sauberem Wasser Krankheiten vorzubeugen, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.

Hier findest Du uns

Lernen dürfen e. V.
Waldstraße 4

65817 Eppstein

Ansprechpartner
Claudia Papenhausen

E-Mail: info@lernen-duerfen.com



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Lernen dürfen e. V. aus Eppstein


Lernen dürfen e. V.
Ansprechpartner:
Claudia Papenhausen

Waldstraße 4

65817 Eppstein

Mail:
info@lernen-duerfen.com
Webseite:
www.lernen-duerfen.com
Spendenquittung: keine Angabe