Rückenwind e.V. Nürnberg


Nürnberg, Bayern
Kategorien: Kategorie Kinder Kategorie Jugendliche Kategorie Familie 
Das sind wir

Die aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen stellen für immer mehr Menschen eine schwer zu bewältigende Herausforderung dar. Dieser Tatsache stellen wir uns als „Rückenwind e.V.“: Wir nehmen Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen wahr, wir unterstützen und fördern sie. Unser Schwerpunkt ist dabei die soziale und pädagogische Arbeit im Osten von Nürnberg. Zusätzlich wollen wir aber auch die Bedürfnisse der Menschen in der Welt nicht aus den Augen verlieren.

In enger Zusammenarbeit mit dem JesusCentrum Nürnberg, einer Kirchengemeinde der evangelisch-methodistischen Kirche laufen aktuell folgende konkrete Projekte: Der Betrieb eines Kinderhauses sowie die Suche einer Partnerschaft mit einem Kinderprojekt in Südafrika.


Ziele
Wir wollen Menschen stark machen, die Herausforderungen der modernen Gesellschaft besser zu bewältigen. Dabei ist es uns wichtig, die Angehörigen aller Altersstufen unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, gesellschaftlichen Stellung in ihrer jeweiligen Situation zu sehen und zu unterstützen.

Dieses Ziel wollen wir unter anderem erreichen durch...
  • Einrichtungen zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen
  • Kurse, Bildungs- und Beratungsangebote
  • Gruppenangebote und Ferienlager
  • Ausbildung, Anleitung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unsere Arbeit geschieht auf der Grundlage eines christlichen Welt– und Menschenbildes.



Das machen wir

Kinderhaus RÜCKENWIND

Die Einrichtung:
  • das Kinderhaus "Rückenwind“ bietet Platz für insgesamt 86 Kinder
    36 Kinder in 3 Krippengruppen
    50 Kinder in 2 Kindergartengruppen
  • Die Inbetriebnahme war im September 2012. Hier geht es zu den Baubildern

Wir wollen „Kindern den Rücken stärken“:
  • sie in ihrer Individualität und ihren Begabungen wahrnehmen und fördern
  • ihnen dabei helfen ein positives Selbstkonzept zu entwickeln um dadurch in ihrem Umfeld einen Platz zu finden und für sich selbst einzutreten
  • Unsere Basis ist das christliche Menschenbild,deshalb wollen wir den Kindern christliche und biblische Inhalte vermitteln

Unser Konzept ist „teiloffen“
  • es gibt Gruppen- und Funktionsräume in denen sich die Kinder frei bewegen dürfen und dadurch ihr Erfahrungsfeld vergrößern können;
  • gleichzeitig ist v.a. auch in der Krippe genügend Raum für Rückzug gewährleistet
  • gemeinsam genutzte Räume wie das Kinderrestaurant, der Mehrzweckraum und die offene Küche fördern das Miteinander im Haus

Neben all dem anderen sind unsere „Highlights“
  • der Wassererlebnisbereich
  • die naturnahe Gestaltung des Außengeländes
  • die Funktions- und Kreativräume


Unsere Projekt-Partnerschaft mit Zastron macht eine Pause!
Nach einem sehr guten Anfang und der ermutigenden Projektreise im März 2012 (http://zastronblog.rueckenwind-nuernberg.de/) gibt es inzwischen leider eine problematische Entwicklung. Nach dem tragischen Tod von Leslie Higgs scheinen die neu für das Sechaba Day Care Center Verantwortlichen nicht mehr an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert zu sein. Zumindest gibt es momentan für uns keine verlässlichen Ansprechpartner vor Ort. Wir haben deshalb beschlossen, die Projekt-Partnerschaft pausieren zu lassen und sind auf der Suche nach einem neuen Partnerprojekt in Südafrika. Bitte spenden Sie nicht mehr für die in der Projektliste beschriebenen Südafrika-Projekte. Wir werden Sie hier informieren, sobald sich etwas Neues ergibt.

Partnerschaftsidee mit Zastron (Südafrika)
Wir sind gerade dabei, eine lebendige Partnerschaft aufzubauen zwischen
  • der methodistischen Gemeinde in Zastron (Südafrika) – insbesondere dem  Kindergarten der Gemeinde „Sechaba Day Care Center“ und
  • dem EmK-JesusCentrum Nürnberg – insbesondere seinem Förderverein  Rückenwind e.V. und der durch ihn betriebenen Kindertagesstätte.

Zastron
Zastron ist ein kleiner Ort in den Freestate, Südafrika und liegt etwa 700 km südlich von Johannesburg und 20 km von Lesotho entfernt. Neben ein paar Afrikanern und englischstämmigen South Africans leben hier vor allem Basotho und Xhosa (alles in allem etwa 20.000 Einwohner).

Bei über 50 % Arbeitslosigkeit ist die Armut im Township mit Händen zu greifen. Mitglieder der kleinen methodistischen Gemeinde haben bereits einige soziale Projekte gegründet, die mittlerweile eingetragene non-profit Organisationen sind. Neben dem Kindergarten gibt es zwei Nähprojekte und ein Projekt für Waisenkinder (HIV-Aids ist ein großes Problem, etwa 30 % der Bevölkerung sind infiziert). Etwa ein Drittel der Bevölkerung sind Kinder unter 14 Jahren.

Die Methodistengemeinde von Zastron
Zur kleinen Gemeinde der Methodist Church of Southern Africa in Zastron gehören ca. 25 Personen (meist Weiße). Daneben gibt es einen Gottesdienst in Khosa und Sotho im Township. Der Pastor Bob Watson wohnt 70 km entfernt in seiner Hauptgemeinde. Das Gemeindeprogramm (z.B. Chor) wird teilweise konfessionsübergreifend gestaltet.

Verantwortliche und Ansprechpartner vor Ort
Der Kontakt ist entstanden durch Antje Jones. Antje lebt zusammen mit ihrem pensionierten südafrikanischen Mann Mick in Zastron. Sie stammt aus Deutschland (Raum Nürnberg), ist Sozialpädagogin und hat in der Erwachsenenbildung und im Fundraising gearbeitet. Ihren tiefen, persönlichen Glauben verdankt sie der Methodistengemeinde in Zastron.

Eine zentrale Figur in der Methodistengemeinde ist Leslie Higgs. Er ist 73 Jahre alt und engagiert sich unermüdlich für die Gemeinde und für verschiedene Sozialprojekte. Die meisten dieser Projekte wurden von seiner ersten Frau Megan initiiert, die bereits vor 10 Jahren verstorben ist.


Das Sechaba Day Care Center
In diesem Kindergarten werden 120 Kinder (für diese Größe ist das Center auch registriert und zugelassen, der Bedarf ist mehr als doppelt so hoch!) im Alter von 2 bis 5 Jahren von 4 Frauen Vollzeit betreut. Ca. 50 Kinder gehen nach dem Mittagessen heim. Dazu kommen eine Köchin und eine Reinigungskraft. Laut Gesetz müssen die Betreuerinnen Abitur haben, es gibt keine weitere Vorschrift zu einer offiziellen Ausbildung. Abitur haben die Frauen, die übrigens alle selbst Mütter sind, alle bis auf eine.

Die Regierung unterstützt den eingetragenen Non-Profit-Verein nicht. Nur 60 % der Eltern können den vergleichsweise geringen monatlichen Betrag aufbringen. Alles, was an dem Gebäude instand gesetzt wird, neue Toiletten, Lernmaterial, Essen usw. muss über Spenden organisiert werden. Die Spendenbereitschaft in Zastron ist nicht sehr hoch, selbst viele „reiche Weiße“ haben keine Altersvorsorge und keine Krankenversicherung, weil das Einkommen zu gering ist. Und es gibt einfach eine große Zahl an ärmsten schwarzen Frauen bzw. Familien mit Kindern.

Folgende Anschaffungen oder Renovierungen wären dringend:
  • Spielgeräte (eine Rutsche und ein Karussell für draußen).
  • Neue Matratzen (die alten sehen lausig aus im wahrsten Sinne des Wortes) und  neue Decken.
  • Neuer Außenanstrich.
  • Farbkreiden und Papier zum Malen.
  • Ein Radiogerät, Fernseher und CD-Player für Lernvideos.
  • Pflasterung des Eingangsbereichs, der bei Regen völlig aufweicht.


Das brauchen wir

Ihre Unterstützung durch eine Spende
Gerne können Sie unsere Arbeit und Projekte mit einem finanziellen Beitrag unterstützen - einmalig, monatlich oder jährlich.

Wir bitten Sie, Ihre vollständige Adresse mit anzugeben oder uns auf anderem Wege zukommen zu lassen. Nur so können wir uns bei Ihnen bedanken und Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen, die sie unaufgefordert am Anfang des folgenden Kalenderjahres erhalten.

Hier findest Du uns

Rückenwind e.V. Nürnberg
Dagmarstr. 14

90482 Nürnberg

Ansprechpartner
Eberhard Schilling

Tel: 0911 / 98030891
Fax: 0911 98035495

E-Mail: pastor@jesuscentrum.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Rückenwind e.V. Nürnberg aus Nürnberg


Rückenwind e.V. Nürnberg
Ansprechpartner:
Eberhard Schilling

Dagmarstr. 14

90482 Nürnberg

Tel: 0911 / 98030891
Fax: 0911 98035495

Mail:
pastor@jesuscentrum.de
Webseite:
www.rueckenwind-nuernberg.de
Spendenquittung: keine Angabe