Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Nürnberger Land e. V.


Lauf / Schönberg, Bayern
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Gesundheit Kategorie Integration Kategorie Kinder Kategorie Menschenrechte Kategorie Jugendliche Kategorie Menschen mit Behinderung Kategorie Seelsorge Kategorie Familie 
Das sind wir

Seit 1969 fordert die Lebenshilfe im Nürnberger Land Rechte und Entwicklungsmöglichkeiten der Menschen mit geistiger Behinderung ein.

Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung weitgehend selbst bestimmt in die Gesellschaft und so weit wie möglich eigenverantwortlich zu integrieren.
  • In 24 Einrichtungen erhalten Menschen, die von Behinderung bedroht sind, Menschen mit Hilfebedarf und Menschen mit geistiger Behinderung qualifizierte Förderung, Betreuung und Begleitung.
  • Vom Säugling bis zum alten Menschen wird seitens der Lebenshilfe Nürnberger Land im Gebiet des Landkreises ein stabiles Netz der Rundumversorgung angeboten.
  • Die Lebenshilfe im Nürnberger Land e. V. ist Mitglied im regionalen Steuerungsverbund im Landkreis Nürnberger Land

Menschen mit Behinderung sollen sicher und ausgefüllt leben.
Von Anfang an stärkt und begleitet die Lebenshilfe Nürnberger Land
  • Menschen mit geistigem Handicap,
  • Menschen mit einer Entwicklungsverzögerung
  • oder Menschen, die von Behinderung bedroht sind.

In allen Einrichtungen vermittelt die Lebenshilfe Nürnberger Land den anvertrauten Menschen gesellschaftliches Miteinander und entwickelt Umgangsformen durch lebenspraktische, alltagsbezogene und soziale Förderung. Die Gleichberechtigung von Frau und Mann ist für uns selbstverständlich. Die Angebote und Leistungen für Menschen mit Handicaps jeden Alters sind individuell und personenbezogen abgestimmt.

Der Slogan \"spürbar menschlich\" ergänzt das Leitbild der Lebenshilfe Nürnberger Land und formuliert den satzungsgemäßen Auftrag im Innen- wie im Außenverhältnis.

Die Lebenshilfe bietet heute Menschen mit geistiger Behinderung lebenslange Begleitung an – spürbar menschlich.

Das machen wir

Frühförderung
Die Interdisziplinäre Frühförderstelle ist Anlaufstelle für Familien mit Säuglingen, Klein- und Vorschulkindern mit einer Entwicklungsverzögerung oder einer Behinderung.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Fachdienste und Berufsgruppen in der Frühförderung ist eine, den Bedürfnissen des Kindes optimal angemessene Förderung möglich.


Medizinisch Therapeutischer Fachdienst
Der Medizinisch Therapeutische Fachdienst betreut Kinder vom Säuglingsalter bis zur Einschulung im Rahmen der interdisziplinären Frühförderung, ambulant und mobil.

Die Fachkräfte des Dienstes, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten verfügen über spezielle kindbezogene Zusatzausbildungen. Diese sind u. a. Bobath, Vojta, Pörnbacher, Cranio Sakrale Therapie, Affolter, Manuelle Therapie, Synergetische Reflextherapie, Zolliniger GUK nach E. Wilken uvm.

Die Behandlungskosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.


Therapeutisches Reiten
Das Therapeutische Reiten ist ein ganzheitlicher Therapieansatz, der Körper, Geist und Seele des Menschen gleichermaßen anspricht.



Inklusive Kindertagesstätten
Integration findet dort statt, wo Menschen bereit sind, sich in ihrer Unterschiedlichkeit vorurteilsfrei wahrzunehmen. Je jünger Kinder sind, desto selbstverständlicher ist das Zusammensein.


Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)
Die SVE hat ihren Sitz an der Dr. Bernhard Leniger Schule der Lebenshilfe Nürnberger Land. Sie ist an das Förderzentrum mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung angegliedert.
Die 3- bis 7-jährigen Kinder werden in Gruppen mit ca. 10 Kindern gefördert und betreut.



Dr. Bernhard Leniger Schule
Die Dr. Bernhard Leniger Schule ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die Schulpflicht dauert zwölf Jahre. In dieser Zeit durchlaufen die Schüler die Grundschul-, Hauptschul- und Berufsschulstufe, mit deren Abschluss sie auch die Berufsschulpflicht erfüllt haben.

Die Dr. Bernhard Leniger Schule bietet ein breites Bildungs- und Unterrichtsangebot, das auf fortwährender Diagnostik und individueller Unterrichts-, Erziehungs- und Förderplanung basiert.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Entwicklung der lebenspraktischen Selbstständigkeit und der sozialen Eingliederung in die Gesellschaft.


Heilpädagogische Tagesstätte
Die Heilpädagogische Tagesstätte ermöglicht als Ergänzung zu Schule und SVE eine ganztägige Betreuung und Förderung der Kinder und Jugendlichen mit einer Behinderung oder drohenden Behinderung.



Moritzberg-Werkstätten
Einrichtung zur Eingliederung von Frauen und Männern mit Behinderung in das Arbeitsleben.

Die Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit der dort beschäftigten Menschen soll erhalten, entwickelt, erhöht oder wiedergewonnen werden und, gleichzeitig deren Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht werden.



Förderstätten am Haberloh
Die Förderstätten am Haberloh bieten erwachsenen Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderung umfassende Betreuung, Begleitung und Assistenz.
In der modernen Einrichtung werden derzeit 50 Frauen und Männer in sieben Fördergruppen betreut. Die großzügigen Gruppenräume ermöglichen eine individuelle Betreuung des Einzelnen.
Für Bewegungstherapien, gruppenübergreifende Aktivitäten oder gemeinsame Feste steht ein Gruppen- und Mehrzweckraum zur Verfügung.


Wohnstätten
Die Wohnstätten bieten mit 38 Wohnplätzen und 32 Plätzen im Wohnheim am Haberloh betreuten Menschen eine individuelle Begleitung, Unterstützung und Assistenz. Zusätzlich drei Außenwohngruppen in Hersbruck (8 Betreuungsplätze), in Rückersdorf (5 Betreuungsplätze) und in Lauf, ebenso Ambulant Betreutes Wohnen.


Familienentlastender Dienst
Das Angebot richtet sich an Menschen mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung sowie sinnesgeschädigte und chronisch kranke Menschen und deren Angehörige aus dem Nürnberger Land.



Stiftung

Die Stiftung Lebenshilfe Nürnberger Land ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie gilt vor dem Finanzamt als gemeinnützig und mildtätig. Unter staatlicher Aufsicht wird die Erfüllung des Stiftungszweckes überwacht.

Ein Stiftungsrat, besetzt mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, berät und beaufsichtigt den Stiftungsvorstand und die Geschäftsführung.

Aufgabe und Zweck der Stiftung Lebenshilfe ist es, alle Maßnahmen und Einrichtungen zu fördern, die eine wirksame Lebenshilfe und Förderung behinderter Menschen darstellen.

Hauptaugenmerk ist dabei die Bereitstellung von Wohn- und Förderplätzen für Menschen mit geistiger Behinderung und die Unterstützung der Arbeit der Lebenshilfe Nürnberger Land e. V.

Das brauchen wir

Spenden
Die Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. setzt sich seit über 40 Jahren erfolgreich für die Belange von Menschen mit geistiger Behinderung ein.
Der Verein möchte sein umfangreiches Förder- und Therapie-Angebot vom Säugling bis zum alten Menschen mit Handicap erhalten und ausbauen. Wir wollen noch mehr für Menschen mit Behinderung tun.
Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Sie können uns ideell und finanziell unterstützen, als Spender oder Förderer, als Privatperson, als Familie oder als Unternehmer.


Sie helfen uns ideell, indem Sie
Produkte aus den Moritzberg-Werkstätten kaufen oder die vielfältigen Leistungen der Moritzberg-Werkstätten in Anspruch nehmen, indem Sie Aufträge aus Ihrem Unternehmen an die Moritzberg-Werkstätten vergeben. 

Die Zusammenarbeit mit den Moritzberg-Werkstätten bringt Betrieben viele Vorteile, z. B. ist der Lohnanteil der von uns erbrachten Leistungen zu 50 Prozent gegen die Ausgleichsabgabe anrechenbar.

Unsere Tätigkeitsfelder reichen von der Industriemontage für die Kfz-Industrie, Metallverarbeitung, Holzverarbeitung, Elektromontage, Textilbe- und verarbeitung, Garten- und Landschaftsbau, Gebäudereinigung und Unterverpackung.


Hier findest Du uns

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Nürnberger Land e. V.
Nessenmühlstraße 35

91207 Lauf / Schönberg

Ansprechpartner
Norbert Dünkel

Tel: 09123/9750-00
Fax: 09123/9750-97

E-Mail: info@lebenshilfe-nbg-land.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um gro&e Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Nürnberger Land e. V. aus Lauf / Schönberg


Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Nürnberger Land e. V.
Ansprechpartner:
Norbert Dünkel

Nessenmühlstraße 35

91207 Lauf / Schönberg

Tel: 09123/9750-00
Fax: 09123/9750-97

Mail:
info@lebenshilfe-nbg-land.de
Webseite:
www.lebenshilfe-nbg-land.de
Spendenquittung: keine Angabe